Trägertreffen zum Jahresausklang

Trägertreffen zum Jahresausklang

Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Nordhausen – Trägertreffen zum Jahresausklang

In gemeinsamer Arbeit von Landratsamt Nordhausen und Kreisjugendring Nordhausen e.V. fand am 27.11.2018 das diesjährige Trägertreffen der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Nordhausen im Jugendclubhaus statt.

Über 20 Projektinitiatoren aus gemeinnützigen Vereinen (z.B.: Jugendhilfeträger und Heimatvereine) sind der Einladung in das Jugendclubhaus gefolgt, um mit anderen Trägern, den Akteuren der Fach- und Koordinierungsstelle, dem Federführenden Amt und Mitgliedern des Begleitausschusses in Austausch zu kommen. 

Nach einer Begrüßung durch die Geschäftsführerin des Kreisjugendring Nordhausen e.V. Jennifer Pohl wurden dankende Worte durch die 2. Beigeordnete des Landkreises Hannelore Haase und Sabine Reich als Vertreterin des Landratsamtes an alle Akteure gerichtet. Das großes Engagement und der unermüdliche Einsatz für Toleranz, Weltoffenheit und Demokratie sind besonders zu würdigen. Im Anschluss an die Einleitung wurde durch das Federführende Amt ein kleiner positiver Rückblick auf das Jahr 2018 vorgetragen. Passend dazu hatten alle Träger noch einmal die Möglichkeit sich und ihre Projekte der Runde vorzustellen. Bereits in der ersten Gesprächsrunde wird deutlich, dass alle Teilnehmer des Trägertreffens zufrieden auf das Jahr 2018 und voller Vorfreude auf das neue Jahr blicken.

 

Im 2. Teil der Veranstaltung wurde die Runde in 2 kleiner Gruppen zum intensiveren Austausch aufgeteilt. Gemeinsam wurden Themen aus dem aktuellen Jahr und Gedanken für das neue Jahr zusammen getragen. Die Akteure aus Vereinen und gemeinnützigen Trägern haben den intensiven Austausch sehr gut genutzt. Dieser konnte bei lockeren Gesprächen und einer kleinen Stärkung weiter vertieft werden. Im Anschluss wurden die Ergebnisse aus den kleineren Gruppen im Plenum besprochen. Hierbei wurde vor allem das ehrenamtliche Engagement zahlreicher Akteure noch einmal besonders hervorgehoben, ohne welches die Umsetzung zahlreicher Projekte scheitern würde. Nach dem Austausch und vielen neuen Anregungen stellte die Fach- und Koordinierungsstelle noch einmal die Ziele und Strategien für das Jahr 2019 vor.

 

Bei angeregten Gesprächen und der Entwicklung erster neuer Projektideen fand die Veranstaltung einen gemütlichen Ausklang. Die Förderperiode 2018 kann voller Vorfreude auf viele Spannende Projekte im Jahr 2019 beendet werden.

 

Auch für das kommende Jahr möchten wir wieder alle Träger, Vereine und Initiativen dazu ermutigen, Projektideen zu entwickeln und mit Hilfe der Partnerschaft für Demokratie zum Leben zu erwecken und umzusetzen. Die Themenbereiche für das Förderjahr 2019 sind wie folgt festgelegt: Alltagskultur, Erinnerungskultur und Jugendpartizipation.

Die Umsetzung der Projektideen über 1000 Euro kann ab dem 01.02.2019 beginnen. Die hierfür geltende Antragsfrist ist vom 05.12.2018 bis 31.12.2018 festgelegt. In diesem Zeitraum sind die Antragsformulare in digitaler Form bei der Koordinierungs- und Fachstelle (Kreisjugendring Nordhausen e.V., Käthe-Kollwitz-Straße 10, Nordhausen) oder per E-Mail an demokratieleben@kreisjugendring-nordhausen.de einzureichen.

Alle Informationen über bisher geförderte Projekte sowie die Antragsformulare finden Sie auf der Homepage „www.demokratieleben-nordhausen.de“. Gern stehen wir Ihnen beratend bei der Projektideenfindung oder der Antragsstellung persönlich oder telefonisch unter 03631 98 50 04 zur Verfügung.

Das Projekt „Partnerschaft für Demokratie“ im Landkreis Nordhausen wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport im Rahmen des Landesprogrammes „Denk bunt“ gefördert.

 

Zurück