NNZ-online "Vom Sportfest bis zum Infoabend"

Vom Sportfest bis zum Infoabend

nnz-online

Vom Sportfest bis zum Infoabend

Wer sich für das demokratische Miteinander im Landkreis Nordhausen einsetzen möchte, kann sich der "Partnerschaft für Demokratie" anschließen und durch verschiedene Aktionen beteiligen. Aus dem Aktions- und Initiativfonds können Einzelmaßnahmen finanziell gefördert werden...

Die „Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Nordhausen“ setzt sich aus Verantwortlichen aus der kommunalen Politik und Verwaltung sowie Aktiven aus der Zivilgesellschaft zusammen, die sich für Toleranz, Weltoffenheit und Demokratie einsetzen. Bereits seit 2015 haben sich zahlreiche Träger, Vereine und Institutionen auch aus dem ländlichen Raum mit einer Vielzahl an Projekten an der Umsetzung der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Nordhausen beteiligt. Projekte könnten z.B. Kreativ- und Sportaktionen, Straßenfeste, Medienprojekte, Informationsveranstaltungen etc. sein.

Seit dem Förderjahr 2018 kann ebenso der Themenbereich „Jugendbeteiligung“ bedient werden. Dies ist auch im Förderjahr 2019 möglich. Die Einbeziehung junger Menschen in demokratische Prozesse oder der Aufbau von Beteiligungsstrukturen für Kinder und Jugendliche können dabei thematisiert werden. Es können Projekte gefördert werden, die sich inhaltlich mit folgenden Förderschwerpunkten beschäftigen:
  • Soziale Integration
  • Antirassistische Bildungsarbeit (Antisemitismus, Islam-/Muslimfeindlichkeit)
  • Gegen rechtsextremistische Bestrebungen
  • Demokratie- und Toleranzerziehung
  • Kulturelle und geschichtliche Identität
  • Förderung des kulturellen und interreligiösen Zusammenlebens
  • Stärkung der demokratischen Bürgergesellschaft
  • Förderung der Jugendpartizipation

An wen richten sich die Projekte?
  • Kinder und Jugendliche bis 27 Jahre
  • Eltern und andere Erziehungsberechtigte
  • ErzieherInnen, LehrerInnen, andere pädagogische Fachkräfte
  • MultiplikatorInnenLokal einflussreiche staatliche und zivilgesellschaftliche Akteure

Die Projektförderung kann bis 31.12.2019 erfolgen. Sollten Sie für Ihre Projektidee eine Fördersumme ab 1000,00€ benötigen, muss der Antrag bis zur jeweiligen Antragsfrist eingereicht werden.

1. Antragsfrist für Projekte über 1000,00€: Anträge für Projekte, die ab dem 01.02.2019 starten sollen, können ab sofort bis zum 31.12.2018 in digitaler Form bei der Koordinierungs- und Fachstelle zur vorherigen Prüfung eingereicht werden.

Weitere Antragsfristen finden Sie ab dem 01.02.2019 auf unserer Homepage. Projektanträge bis 1000,00€ können - unabhängig von Antragsfristen - drei Wochen vor Projektstart eingereicht werden. Die Antragsformulare erhalten Sie direkt bei der Koordinierungs- und Fachstelle.

Auch im Förderjahr 2019 haben ebenso Interessengruppen – wie Bürgerinitiativen o.ä. – die Möglichkeit, Kleinstbeträge bis maximal 500,00€ über den sogenannten Minifonds für eigene Projektideen zu beantragen.

Für weitere Informationen zur Projektförderung wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter*innen der Koordinierungs- und Fachstelle – Johanna Lautenbach und Markus Klaan – per Tel.: 03631/985004 oder E-Mail: demokratieleben@kreisjugendring nordhausen.de.

Oder besuchen Sie unsere Homepage: www.demokratieleben-nordhausen.de, um einen Überblick über die einzelnen Projekte von 2015, 2016, 2017 und 2018 sowie genauere Informationen zum Bundesprogramm und der Partnerschaft für Demokratie zu bekommen.

Die Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Nordhausen wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ sowie durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport im Rahmen des Landesprogrammes „Denk bunt - Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit!“.
Johanna Lautenbach und Markus Klaan
Koordinierungs- & Fachstelle - Kreisjugendring Nordhausen e.V.

Zurück